Badezimmer richtig einrichten und Wohlfühlatmosphäre schaffen

Das Badezimmer ist ein Raum, in den man täglich gehen muss. Baden, Duschen, Zähneputzen, Schminken – Die Körperpflege steht hier im Mittelpunkt. Jedoch möchte man sich auch hier wohlfühlen, obwohl man hier nicht so viel Zeit wie im Wohnzimmer verbringt. Mit welchen Dingen kann man aber das Badezimmer optisch aufhübschen?

Einheitliche Armaturen und Zubehör

Momentan ist der Minimalismus sehr modern. Wenn man diesen Stil verfolgt, ist es sehr wichtig, dass sämtliche Armaturen einheitlich sind. Wenn das nicht möglich ist, sollte man zumindest versuchen, Dinge wie Seifenspender einheitlich zu halten. Wenn man drei oder mehr Stile miteinander mischt, kommt in den meisten Fällen nichts Gutes dabei heraus. Deshalb – bei einem Stil bleiben und nicht direkt übertreiben. Wenn man ein kleines Badezimmer hat, kann man sich beengt fühlen. Um dem entgegenzuwirken, kann ein übergroßer Spiegel installiert werden. Im Idealfall ist dieser raumhoch, was das Zimmer merkbar größer wirken lässt.
Pflanzen
Wie auch in den anderen Räumen macht es einen großen Unterschied, wenn Pflanzen im Raum stehen. Auch hier muss man mit Maß und Ziel arbeiten, schließlich will man in keinem Urwald duschen. Die Menge der Pflanzen ist stark der Größe des Badezimmers anzupassen. Auf dem richtigen Weg ist man aber, wenn man eine bis zwei große Pflanzen sowie ein Bäumchen hat. Dazu noch zwei bis drei kleinere Stöckchen, und schon ist das Zimmer merkbar aufgehübscht. Man muss aber darauf achten, dass man Pflanzen wählt, die mit einer hohen Luftfeuchtigkeit kein Problem haben.

Heizkörper

Auch das Klima kann eine echte Wohlfühlatmosphäre schaffen, denn in einem kalten Badezimmer will sich keiner aufhalten. Selbstverständlich kann man nicht einfach einen kompletten Heizkörper einbauen – hier kommt ein elektrischer Badheizkörper ins Spiel. Dieser wandelt Strom in Wärme um. Er existiert in vielen verschiedenen Designs, so kann der Stil des Badezimmers gut getroffen werden. Man muss aber aufpassen, dass man den Heizkörper schon vor dem Badezimmerbesuch einschaltet, damit sich der Raum aufwärmen kann.

Persönliche Accessoires

Warum so machen wie jeder? Natürlich kann jeder sein Bad so einrichten, wie er will. Mit kleinen Accessoires, die persönliche Vorlieben widerspiegeln, kann dies betont werden. Angenommen, jemand ist Autoliebhaber. Warum nicht über den Spiegel eine Ablage anbringen, auf die man Modellautos stellen kann? Oder – jemand malt leidenschaftlich gerne. In diesem Fall würden sich Gemälde anbieten, die freie Stellen an der Wand merkbar aufhübschen.
Aber auch hier darf man nicht übertreiben, da der Raum ansonsten sehr eingeräumt wirkt und die Wohnlichkeit verloren gehen kann.Nun kann man schlussfolgern, dass der eigenen Kreativität bei der Raumeinrichtung keine Grenzen gesetzt sind. Wenn man aber Wert auf Schlichtheit und Wohnlichkeit legt, muss man aufpassen, dass man nicht zu viel dekoriert und einrichtet. Dennoch – wegnehmen kann man immer noch, wenn etwas nicht gefällt.